header_de

Deutsch - Israelische Begegnung

Studierende des Austauschs 2014
Studierende des Austauschs 2014

Im Anschluss an das binationale Seminar finden zwei Austauschbegegnungen statt. Zuerst reist die Berliner Gruppe nach Jerusalem, um in einer achttägigen Begegnung die Jerusalemer Partner_innen zu treffen, jeweils im August findet der Gegenbesuch in Berlin statt.

Der Schwerpunkt der Begegungen liegt dabei auf zwei Ebenen:

  1. die gemeinsame inhaltliche Arbeit zum Themenfeld „Geschichtskulturen und ihre Vermittlung.“
  2. die Begegnung selbst wird als Lernfeld genutzt. Mittels Selbstreflexion werden Erwartungen, Vorannahmen, Missverständnisse und ähnliches zum Gegenstand interkulturellen Lernens.

Es treffen dabei mit Lehramtsstudierenden angehende Geschichtsvermittler_innen aufeinander. Die im  Rahmen der Lehramtsausbildung in beiden Ländern geschichtskulturell auf jeweils besondere Weise virulenten Felder des Umgangs mit Geschichte  (hier besonders etwa Holocaust-Education oder Antisemitismus- und Rassismusprävention) werdenauf diese Weise verzahnt und vergleichend diskutiert.